Wintertanzlager

JA!

Von 27.12.20 – 01.01.21 möchten wir

unser 44. Wintertanzlager durchführen. Mit Schutzkonzept!


Und damit beginnen wir auch ganz ungewöhnlich unsere diesjährige Ausschreibung:
COVID-19 bestimmt, wie unser Lager mit entsprechenden, teils gravierenden Anpassungen möglich sein kann.

Wir empfangen in diesem Jahr nur eine reduzierte Anzahl an Teilnehmer*innen. Bitte meldet euch gleich an, möglichst bis 15. Oktober. Dann können wir unseren Schutzmassnahmen entsprechend eine sinnvolle Verteilung der Zimmer vornehmen.

Ausreichend Abstand, viel frische Luft und Bildung kleinerer Gruppen minimieren ein mögliches Ansteckungsrisiko.
Tanzen ohne Handfassung und mit Distanz wird in den Kursen die Regel sein. Sich dauerhaft mit Mundschutz zu bewegen stufen wir allerdings als zu belastend für den Körper ein. Dies kann jede*r jedoch je nach privater oder beruflicher Situation für sich entscheiden.

Wir bitten um Verständnis, dass wir dieses Mal ausschliesslich Tänzer*innen zulassen, die schon mindestens einmal im Lager waren, also mit Räumlichkeiten und Abläufen vertraut sind. Es tut uns sehr leid, ganz gegen unsere Philosophie unsere Türen für Neue verschlossen zu halten. Auch Besuch über Silvester wird leider nicht möglich sein; hoffentlich dann aber wieder im kommenden Jahr.

Mit Krankheitssymptomen kann man leider weder ins Lager kommen – noch dort bleiben!
Sich vor dem Lager testen zu lassen, wird von uns empfohlen, insofern dazu vor Weihnachten Möglichkeiten bestehen. Achtsamkeit betreffend der Menge an Kontakten in den zwei Wochen vor dem Lager setzen wir als Selbstverständlichkeit voraus.
Bitte bringt auch genügend warme Kleidung mit, die man sich mal eben schnell überwerfen kann: Wir lüften so oft wie möglich!

Maartje Ligthart

Oki Degen

 

internationale Tänze von Ost–West & Süd–Nord
dances from east–west & south–north

 

Vladica Tanasijević & Saša Smrekić

Filip Arilon & Cole Stojanov

serbische Tänze und Musik

mazedonische Tänze und Musik
serbian and macedonian dances and music

Gleich anmelden!

Am 27.12.20 wird unser 44. Winterlager mittags kulinarisch und anschliessend tänzerisch vom VTI eröffnet.
Maartje, Oki, Vladica & Saša sowie Filip & Cole beginnen mit vielfältigen Kursen / lunch, opening, start of various classes

Ein detailliertes Programm mit weiteren Angeboten geben wir kurz vor dem Lager bekannt. Doch schon jetzt kann gesagt sein:
Fantastisches Material für Kurse unterschiedlichster Art ist parat! Wunderschöne tänzerische Programmpunkte (ohne Handfassung) von Ost bis West, von Nord nach Süd (inklusive Balkanraum); Musiziermöglichkeiten auf eigenen Instrumenten in kleineren Gruppen (evtl. auch einzeln); Gesang (draussen) / a detailed program comes shortly before the camp; wonderful material guaranteed; dances without holding hands from all over the world; playing music on (own) instruments in small groups (maybe also one-to-one); singing (outside)

Wie immer sind einige Kurse fortlaufend und vertiefend, andere einmalig. Ein Teil des Angebots wird vor Ort entschieden – um den aktuellen Bedürfnissen der anwesenden Teilnehmer*innen gerecht zu werden / some classes build up on each other, some are unique
Unser Angebot von 2 Gruppen in unterschiedlichen Unterrichtstempi - die eine 'gemächlich', die andere 'flink' - hat sich in den letzten Jahren gut bewährt. Eventuell wird in diesem COVID19-Jahr sogar eine 3. Gruppe gebildet.
Im Nachmittagsprogramm gibt es Tanz- und/oder Musikkurse in drei bis vier Räumen. Hier richten wir uns wie gesagt nach den Bedürfnissen der Teilnehmer*innen. Manches wird aufgrund der momentanen (Un)Planbarkeit also spontan vor Ort entstehen und/oder entschieden. Angebote, Ideen und Material gibt es jedenfalls wie immer mehr als genug! / 2 groups in different levels (maybe even 3)

Ein Kinderprogramm gibt es voraussichtlich nur in reduzierter Form, da wir weniger Familien beherbergen können (was uns sehr leid tut). Auch hier schauen wir dann vor Ort, was möglich und sinnvoll ist.

Insgesamt wird es ein etwas ruhigeres, in mancher Hinsicht vielleicht sogar auch erholsameres Winterlager (um auch für einmal eine positive Sicht einzunehmen :) / all in all it will probably be a quiter but more relaxing camp (just to look at it from the bright side for once :)

Maartje Ligthart ist seit Kindesbeinen an mit dem internationalen Volkstanz verbunden. Schon lange unterrichtet sie in ihrer kompetenten, humorvollen Art und ist mit unserem Winterlager sehr vertraut. Als gebürtige Holländerin lebt sie mit ihrer Familie in Karlsruhe / Maartje has been strongly connected with folkdance as a young child. She teaches in a very competent, humerous way, and is very familiar with the Winter Dance Camp. Born dutch she now lives with her family in Karlsruhe, Germany.

Oki Degen ist professionelle Tänzerin und Musikpädagogin. Sie unterrichtet vielerorts in unterschiedlichsten Tanzstilen, kreiert Bühnenperformances und organisiert Tanzanlässe, auch seit nunmehr 10 Jahren unser Wintertanzlager. Sie lebt mit ihrer Familie in Basel / Oki has a diploma and master in dance and music. She is teaching dance in many different styles, also creating stage performances and organising dance events, also since 10 years our Winter Dance Camp. She lives with her family in Basel.

Vladica Tanasijević tanzte im Ensemble 'Kolo', war künstlerischer Leiter des 'Branko-Krsmanović-Ensembles' und Organisator diverser Folklore-Events. Seit 25 Jahren gibt er zusammen mit Saša und einem reichhaltigen Repertoire an serbischen Tänzen weltweit Kurse. Vladica lebt mit seiner Familie in Belgrad / Vladica danced in Ensemble 'Kolo', was the artistic director of 'Branko-Krsmanović-Ensemble' and also organised various folklore events. Since 25 years he has been teaching folkdance all over the world with his tremendous knowledge about Serbian culture – and Saša! Vladica lives with his family in Belgrade.
Saša Smrekić ist Leiter des Orchesters 'Šumadija' Gornji Milanovac und des Folklore-Ensembles 'Dule Milosavljevic Zele'. Er ist ein fantastischer Akkordeonist mit besonderer Begabung für Tanzbegleitung. Saša lebt mit seiner Familie in Cacak / Saša is a true virtuoso and an outstanding accordeonist. He manages the orchestras "Šumadija" Gornji Milanovac and "Dule Milosavljevic Zele". Saša lives with his family in Cacak.

Filip Arilon begann 6jährig bei Saško Anastasov zu tanzen. Später studierte er mazedonische Tanz- und Musikfolklore. Er lebt mit seiner Familie in Veles / Filip started dancing with Saško Anastasov in his Ensemble 'Bubamari' (Ladybirds). He studied ethnochoreology at the department of traditional dance in the Music Academy and participated in several projects of the ministry of culture, researching traditional dances of Macedonia. Filip lives with his family in Veles.
Cole Stojan Stojanov musiziert schon seit frühester Kindheit und ist in der Hochschule für Musik in Shtip im Klarinetten- und Saxophonspiel ausgebildet worden. Er hat zahlreiche Engagements für Konzerte und Tanzbegleitung. Cole lebt mit seiner Familie in Veles / Cole has been playing music since his childhood. He studied clarinet and saxophone in Academia of Shtip. He plays a lot in concerts and for dancing events. Cole lives with his family in Veles.

Unterrichtssprache

englisch / deutsch

Ort / Unterkunft / Mithilfe

Wir sind im Kientalerhof www.kientalerhof.ch. Andi Bossert http://www.mietkoch.ch ist unser beliebter Küchenchef. Er wird uns das ausgezeichnete Essen gemeinsam mit seinem Team in diesem Jahr gestaffelt zubereiten – zudem nicht am Büffet, sondern tellerfertig. Es besteht die Möglichkeit, in verschiedenen Räumen zu speisen.
Der Kientalerhof ist betreffend Schutzkonzepten übrigens als 'vorbildlich' eingestuft worden. Wir übernehmen selbstverständlich ihr Fachwissen vor Ort.

Folgende Kategorien bieten wir an:

  • Aktive (1 Ämtlitag = Mithilfe in der Abwasch- und Putzgruppe); Geniesser*innen (keine Mithilfe)

Die meisten Teilnehmer*innen entscheiden sich für 'Aktive'. Falls jemand jedoch seinen Ämtlitag freigeben möchte – also auch bereit ist, als 'Geniesser*in' zu kommen – so ist das willkommen und kann gerne in der Anmeldung vermerkt werden.

for further informations in english about prices etc. please contact Oki

Preise

Auch in diesem besonderen Jahr halten wir die Tarife für unser Camp mit seinem vielseitigen Programm und köstlicher Vollpension für alle so preiswert wie möglich – auch wenn wir eventuell auf Spenden angewiesen sein werden. Der Kientalerhof sowie das ChieneHuus bieten recht unterschiedliche Übernachtungsstandards. Diese werden in den folgenden Preiskategorien berücksichtigt.

Man kann am 26.12.20 (ab 17.00 Uhr) oder am 27.12.20 (ab 9:00 Uhr) anzureisen. So erklären sich die unterschiedlichen Kosten.

Grundpreise (in CHF)


Anreise 26.12.


Anreise 27.12.

Geniesser*innen

920.- 880.-

Aktive

720.-

 680.-

Aktive Lehrlinge, Student*innen (mit Ausweis), Schüler*innen (ab 16-jährig)

510.-

 480.-

Aktive Schüler*innen (12 - 15 Jahre)

360.-

 330.-

Kinder (4 - 11 Jahre)

270.-

 250.-

Kinder (0 - 3 Jahre)

gratis

gratis

Aufpreise

 

 

1er Zimmer mit Du/WC

 360.-

 310.-

1er Zimmer ohne Du/WC

 240.-

 210.-

2er Zimmer mit Du/WC, pro Person

 180.-

 155.-

2er Zimmer ohne Du/WC, pro Person

 120.-

 105.-

3er Zimmer mit Du/WC, pro Person

 120.-

 105.-

3er Zimmer ohne Du/WC, pro Person

 80.-

 70.-

4er Zimmer mit Du/WC, pro Person (nur 1 Zi. verfügbar)

 85.-

 75.-

Zimmerwünsche können insgesamt nur begrenzt berücksichtigt werden. Das gilt auch für das ChieneHuus mit seinem etwas höheren Standard (Aufpreis von 50.- pro Zimmer). Hygienemassnahmen haben überall oberste Priorität!

 

 

Reduktionen

CHF

Massenlagerplätze stehen in diesem Jahr nur in sehr kleiner Anzahl zur Verfügung

 50.-

Reduktionen für einen zusätzlichen "Helferjob" in Abwasch- und Putzgruppe / ab 16-jährig
sind in diesem Jahr leider nur sehr begrenzt und ausschliesslich auf Anfrage möglich

150.-

   

Familie mit Kindern
(zusätzliche Reduktion auf Anfrage)

100.-

Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer*innen.

 

Gleich anmelden!

Nach deiner Anmeldung wird der Lagerbetrag von uns berechnet und dir in einer separaten Mail individuell mitgeteilt. Bitte direkt anschliessend, also nach Erhalt der genauen Summe, einzahlen; gerne spätestens bis Ende November.
Bei krankheitsbedingter Abmeldung wird dir dein Beitrag in diesem Jahr vollumfänglich zurückerstattet. Wir behalten uns zudem vor, das Lager abzusagen, falls durch strengere Auflagen von Bund oder Kanton gar kein sinnvoller Ablauf möglich sein sollte. Auch dann werden schon eingezahlte Beträge selbstverständlich zurückbezahlt.

Weitere Fragen ans OK?

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Haus/Anmeldung), Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (künstlerisches Programm)