VTI-Winterlager 2004/2005

Noch freie Plätze! Anmeldung jederzeit möglich bis am 25. Dezember am Mittag!

Das Winterlager 04/05 vom 26. Dezember 2004 bis am 01. Januar 2005 findet dieses Jahr zum ersten Mal im Schwarzwald statt!

Hochkarätige Tanzleiter versprechen ein tolles Lager:

 

  • Paul Mulders, ein international bekannter Spezialist für macedonische Tänze
  • Helene Eriksen, ebenfalls international gefragte Tanzleiterin und Tanzethnologin

Das Winterlager 04/05 im Schwarzwald: eine Möglichkeit, sich wieder einmal richtig zu erholen!

 

ANMELDUNG und weitere Informationen:
Corinne & Ivo Faehnle-Schiegg
Tel +41-41-660 16 16
oder via Kontaktformular . (Das Anmeldeformular ist aus technischen Gründen vorübergehend nicht verfübar).

 

 

Referenten

Helene Eriksen studierte Tanzethnologie an der Universität von Kalifornien und war später wissenschaftlich tätig in den Bereichen Volkskunde, Slawistik und Turkologie an der Universität Göttingen.

In Los Angeles ist sie mit den Ensembles AVAZ International Dance Theater, Gypsy Dance Company und Jasna Planina Ensemble aufgetreten. In Göttingen hat sie mehrere Jahre ihr eigenes Ensemble geleitet. Nach einem Jahr an der Volkstanz Akademie in Plovdiv, Bulgarien, war sie Gast des Türkischen Staats-Volkstanz Ensembles in Ankara.

Helene EriksenHelene unterrichtet traditionelle Tänze des Balkans und des Orients. Sie hält Vorträge und publiziert zu tanzethnologischen Themen. Sie hat zahlreiche ethnologische Feldforschungsprojekte im Balkan, in der Türkei, in Armenien, Ägypten, der ehm. UdSSR, Tunesien und Marokko sowie mit Einwanderern in den USA und Europa durchgeführt. Sie ist Mitglied der Study Group on Ethnochoreology der UNESCO. Weitere Informationen zu Helene Eriksen sind unter www.helene-eriksen.de verfügbar.

Paul Mulders lebt in den Niederlanden und ist weltweit begehrt als Spezialist für macedonische Tänze. Er war Schüler von Pece Atanasovski und hat mehr als 20 Jahre lang mit ihm getanzt! In den 70er und 80er Jahren hat er Macedonien häufig bereist und die Sprache und viel über die Kultur gelernt. So bringt Paul viele Tänze von Pece aber auch zahlreiche selber gesammelte Tänze und kulturelles Wissen mit.

Seine Tanzleidenschaft hat er einmal folgendermassen zum Ausdruck gebracht: «Es ist schön, mit dem kulturellen Hintergrund dieses Volkes Bekanntschaft zu machen. Ein Tanz spricht aus der Seele heraus und weckt, in der Gruppe getanzt, besondere Gefühle. Die Botschaft des Tanzes ist: Wenn man sich mit der anderen Kultur und dem Volk auseinandersetzt, lernt man diese besser zu verstehen.»

Paul MuldersDurch langjährige Erfahrung unterrichtet Paul auch didaktisch sehr geschickt. Er spricht ausgezeichnet Deutsch und versteht es, seine Kurse mit Humor und Anekdoten zu einem besonderen Erlebnis zu machen. Mit unzähligen Geschichten aus Macedonien und über Pece macht er spannende didaktische Verknüpfungen.

Neben seiner Tätigkeit als Tanzleiter arbeitet Paul als Reiseleiter und führt regelmässig verschieden Velotouren in ganz Europa und Langlauf Touren im Winter.

Die Dumtek-Band um Jeroen Smoorenburg bietet uns mit ihrer Tanzmusik den wichtigen Unterschied zu anderen Lagern. Das Abendprogramm mit Live-Musik krönt jeden Lagertag mit einem unvergesslichen Abschluss. Die Musiker der Band bieten Einzelunterricht zu selbst gewählten Themen an (Preis pro 60min. ca. CHF 40.-). Auf seiner Website www.dumtek.com stellt Jeroen Projekte vor, an denen er arbeitet.Jeroen Smoorenburg

Kursprogramm

Zum Aufwärmen nach dem Morgenessen bietet Ursula Kohler einfache und wirkungsvolle Übungen aus Tai Chi und Qi Gong an. Danach unterrichten die beiden Tanzleiter ein Programm für alle Teilnehmenden.

Am Nachmittag bieten beide ein spezielles Programm mit anspruchsvolleren Tänzen an. Paul wird natürlich einige macedonische Leckerbissen mitbringen, Helene wird ihren Spezialkurs Tänzen der Seidenstrasse widmen. Zusätzlich bietet Helene am Nachmittag einen Singkurs an. Schliesslich wird Astrid Pfister am Nachmittag im sog. "Balltanzkurs" einige Tänze aus dem allgemeinen Repertoire zeigen, welche dann im Abendprogramm wieder vorkommen werden.

Während dem Abendprogramm wird die Band live spielen. Beide Tanzleiter wiederholen am Anfang die bisher unterrichteten Tänze. Danach geht es mit einem allgemeinen Programm und Wünschen der Teilnehmenden weiter: Zuerst einfachere, später am Abend auch zunehmend schwierigere Tänze für die «Angefressenen». Das neue Jahr beginnen wir mit einem besonderen Silvesterprogramm und einem grossen Feuer um Mitternacht. Steinabad

Haus & Unterkunft

Bereits die Römer wussten, weshalb sie sich an den Hängen des Schwarzwaldes niedergelassen haben. Auf sie gehen die ersten Badeanlagen im Süden des Schwarzwaldes zurück. Hinzu kommt das bevorzugte Mittelgebirgsklima des Schwarzwaldes, das nicht nur im Sommer sondern auch im Winter intensiv als Heilklima genutzt wird.

Im Hochschwarzwald, ca. 40km nördlich von Schaffhausen, liegt das «Steinabad» im malerischen Steinatal am gleichnamigen Flüsschen. Ein wenig ausserhalb des Luftkurortes Bonndorf bietet es in einer idyllischen Umgebung inmitten von Wald erholsame Ruhe.

Das Steinatal ist eine wunderbare Gegend für Spaziergänge und Wanderungen und lädt zum Beispiel zur Entdeckung der Ruinen der Roggenbacher Schlösser ein. Auch das nahe gelegene Naturschutzgebiet «Wutachschlucht » ist ein lohnendes Ziel zur Erholung in unberührter Natur.Steinabad

Im «Steinabad» bieten zwei Häuser fünf 1-er Zimmer mit Dusche und WC, zwei 2-er Zimmer mit Dusche sowie zwanzig 4-er Zimmer mit fliessend Wasser welche zum Teil auch als 2-er Zimmer vergeben werden. Alle Zimmer sind mit Duvets und Kissen ausgerüstet. Es ist also nicht nötig, einen Schlafsack mitzubringen! Für jedes Bett muss jedoch eigene Bezüge für Decke und Kissen mitgenommen werden. Das Koch-Team des "Steinabad" wird uns mit Schwarzwald-Spezialitäten verwöhnen! Die Teilnehmenden helfen an einem Tag mit beim Aufdecken und Abwasch. Da das Steinabad mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht so gut erreicht werden kann, wird für die Hin- und Rückreise ein Bustransport von und nach Schaffhausen zur Verfügung stehen.Steinabad

Kosten & Anmeldung

  • Erwachsene CHF 650.- / € 430.-
  • Studenten (Kopie Legi beilegen) CHF 520.- / € 345.-
  • Schüler ab 13 (Kopie Schülerausweis beilegen) CHF 390.- / € 260.-
  • Kinder ab 7 (mit Kurs) CHF 240.- / € 160.-
  • Kinder ab 7 (ohne Kurs) CHF 180.- / € 120.-

 

  • Zuschlag 1-er Zimmer mit Dusche & WC pro Person (AUSVERKAUFT) CHF 180.- / € 120.-
  • Zuschlag 2-er Zimmer mit Dusche (ø WC) pro Person CHF 120.- / € 80.-
  • Zuschlag 2-er Zimmer mit fliessend Wasser pro Person CHF 100.- / € 65.-
  • Im Lagerpreis ist Kost & Logis sowie Kursbeitrag und Bustransfer ab und nach Schaffhausenn enthalten.

    Wir möchten nicht, dass jemand aus finanziellen Gründen auf das Lager verzichten muss. Wer den angegebenen Betrag nicht bezahlen kann, melde sich bitte bei uns; wir werden uns dann bemühen, eine Verbilligung zu ermöglichen. Der VTI versucht, seine Aktivitäten so anzubieten, dass sie für jede Person bezahlbar sind. Für unterstützende Spenden sind wir sehr dankbar.

    Den Lagerbeitrag bitte bis spätestens 8. Dezember ausschliesslich auf folgendes Postkonto einzahlen:

    PC 60-381603-8
    Volkstanz & Tanzmusik International (VTI),
    Lagerkonto 1, 5400 Baden.

    Zahlungen auf andere Konten können nicht berücksichtigt werden! Für Zahlungen aus dem Ausland kontaktieren Sie uns bitte. Bei Abmeldung nach dem 28. November 04 ist der volle Preis zu bezahlen, es sei denn, der Platz kann anderweitig besetzt werden, dann beträgt die Bearbeitungsgebühr CHF 50.-. Für Besucher ist eine Anmeldung obligatorisch (Besucherpreise auf Anfrage). Änderungen des vorliegenden Programms bleiben vorbehalten.

    ANMELDUNG und weitere Informationen:
    Corinne & Ivo Faehnle-Schiegg
    Tel +41-41-660 16 16
    oder via Kontaktformular . (Das Anmeldeformular ist aus technischen Gründen vorübergehend nicht verfübar).