Basler Tanzvolk - Faszination Südosteuropa

btv14Lcheln

Zeit, Ort, Kosten und Kontakt:

 

·  am Freitag, 20.00 - 21.50 Uhr, ausser Schulferien

·  5 Minuten von Basel SBB, d.h. Ausgang Süd "Gundeldingen" - geradeaus in die Gempenstrasse - über die Querstrasse - bald links durch ein Tor in den Schulhof - rechts das Nebengebäude (gehört zum Gundeldingerschulhaus) - Da tanzen wir.

·  Schnuppern einmal gratis/ ein Abend Fr. 10.-/ Jahresabo Fr. 170.-

·  Info: Doris Würsch 061 361 07 81/  Erika Rutten 061 311 79 34

Einsteigekurs im Winter 2017

an 4 Freitagabenden ab dem 17.3.2017 von 20.00 bis 21.50

Kosten: Fr. 40.- für alle 4 mal.

 

btv14Fries Grundwissen für Einsteiger/innen

Balkan-Gedudel, immer gleich? Nein, bei der Musik achten wir auf Vielfalt. Da kommt nie Langeweile auf. Ebenso wenig bei den Tänzen – aus allen Regionen, schnell oder langsam, mal modern, mal traditionell.

Bei aller Vielfalt lassen sich einige Gemeinsamkeiten nennen: Zunächst steht man im Kreis und bewegt sich dann beispielsweise zur Mitte und zurück, nach rechts oder links und löst vielleicht die Hände für eine individuelle Drehung.

Manchmal wird das Gleichgewicht gefordert, nämlich in langsamen Tänzen, wo man unge­rade Rhythmen mit verzögerten Schritten, Tupfern und Wischern ausfüllt. Zu raschen Tänzen schwingen phasenweise die Arme mit. Da dampft das Kleinhirn. Video im Internet: (Bei uns ohne Trachten und weniger perfekt!)

Keine Angst! Die vier Tanzleiterinnen zeigen mit viel Geduld und Geschick, wie's geht. Und oft kann man als Einsteiger/in einfach mal beim Grundschritt bleiben, ohne die andern zu stören. Wo das nicht geht, tanzt man hinter dem Kreis, bis man's kann oder setzt sich einen Moment und lernt beim Zuschauen. Und nach einem Jahr konnte sich noch jede/r sagen: Uebung macht den Meister!

                       

 

    weitere Info

     

    Unsere Ambitionen liegen auf mittlerem Niveau, damit wir offen bleiben für Leute, die neu einsteigen. Schwierige Tänze kommen mehrmals aufs Programm, bis sie uns leicht vorkommen.

    Das Repertoire erweitert sich stets, etwa wenn wir alte Hits hervorkramen oder jemand aus einem Workshop Neues mitbringt.

     

    Vorrangig tanzen wir zu Mu­sik aus Bulgarien, Rumänien und Griechenland, dann folgen Serbien, Mazedonien und die Türkei.

    Wir geniessen aber auch die Musik aus Albanien, Armenien und immer wieder fetzige Roma-Tänze.

     

    Etwa so sieht ein Abend bei uns aus: In der ersten Stunde zunächst einfache Tänze, dann einige schwierige und zuweilen eine Knacknuss.

     

    Als Leiterinnen kommen hier meistens Astrid und Erika zum Zug, manchmal Doris und Marguerite. Sie alle zeigen die Tänze sorgfältig, Schritt für Schritt. Nach der Pause erfüllt Doris Wünsche der Anwesenden: alte Ohrwürmer, Tänze aus den letzten Wochen und mehr. Dann Lüften und ab in die Beiz.

    btv14Arme 

     

    Die Pluspunkte

    -   eine Gruppe, die den Ruf hat offen zu sein für neue Leute mit Lust auf Tanzen

    -   Tanzpartner/in nicht nötig, da Paartänze äusserst selten vorkommen

    -   Kontinuität im Lernen dank 40 Tanzabenden im Jahr und versierten Tanzleiterinnen

    -   grosser Saal nur einen Katzensprung von Basel SBB entfernt

     btv14Kreis

     FlyerDarkMini